Industriebeleuchtung

Material

Messingrohr (außen 1,3mm / innen 0,9mm)
Messing U Profil 4mm Kantenlänge
Messingplatte 0,5 mm dick
SMD LED 0805 warmweiss
Kuperlackdraht 0,1mm & 0,5mm Durchmesser
Gitterturmmast (Link)
Farben

Begonnen habe ich mit dem 4mm dicken Messingprofil, welches ich in 2 cm lange Stücke ablängte. Nun ist das U Profil aber an beiden kurzen Seiten offen, so das sie verschlossen werden müssen. Darum habe ich aus dem dünnen Messingblech Stücke in ca 5x5mm Größe abgeschnitten. Diese wurden dann unter Zuhilfenahme von Lötfett angelötet und schließlich eben gefeilt. Von dem Messingrohr schnitt ich ca 12mm lange Stücke ab, in die ich an einer der Kopfseiten einen Einschnitt von 2mm Tiefe gemacht habe, dort wird später der Kupferlackdraht durch geführt. An der anderen Seite wird das Messingrohr in eine kleine Messingplatte gelötet, in die zuvor ein Loch mit dem passendem Durchmesser gebohrt wurde. Schließlich habe ich das Rohr mittig in das Messingprofil gelötet. Nach der Reinigung dieser gesamten Konstruktion habe ich diese per Airbrush farblich behandelt. Nun nehme ich zwei LEDs und verbinde diese mit dem 0,5mm dicken Draht, indem ich den Draht an den „+“ und den „-“ Pol löte, so dass sie in das Stück Messingprofil passen. An die zwei weiteren Pole kommt der 0,1mm Draht, welchen ich dann durch das Messingrohr gefädelt habe. Nach einem letzten Test der LEDs klebe ich sie in das Profil, so dass sie zur offenen Seite leuchten. Der letzte Schritt ist nun noch der Fuß der Leuchte. Ich habe dafür ein Paket von Querträgern von der Firma Hobbex gekauft, dort sind vier Masten enthalten (die Messingstäbe habe ich für den Bau von Zäunen genutzt). Unten ist ein Fuß dran, da ich die Lampen in einen bereits gestalteten Bahnhof einbauen möchte, habe ich diese entfernt. Der bereits fertig gestellte „Kopf“ der Leuchte klebe ich jetzt auf den Mast und fädel dabei den Lackdraht bis unten durch. Dann habe ich per Airbrushpistole die farbliche Gestaltung des Mastes, als auch der Lackdrähte vorgenommen.